Zum Inhalt springen

Was ist Pixel Art? Alles, was Sie wissen müssen

El Pixel Art es un tipo de arte digital que utiliza píxeles simples para realizar obras completas.

Pixel Art ist 2D-Kunst, die digital gezeichnet und Pixel für Pixel bearbeitet wird. Pixelkünstler zeichnen in der Regel mit geringer Auflösung und verwenden begrenzte Farbpaletten auf einem Pixelraster. In den letzten Jahren hat sie einen Aufschwung erlebt und ist zu einer der beliebtesten Formen der digitalen Kunst geworden.

Die Pixel Art at ihren Ursprung in frühen Videospielen, bei denen die Auflösung und die Farbpalette durch die Beschränkungen der Computerhardware begrenzt waren. Heute wird die Pixel häufig als Gestaltungsoption für digitale Kunstwerke verwendet, um Bildern eine Retro-Ästhetik zu verleihen.

El Pixel Art comenzó en los años 80 con los primeros videojuegos de la consola Atari.

Was heute als Retro-Pixel Art bezeichnet wird, war einst alles, was Heimcomputer und Videospielmaschinen leisten konnten.

Frühe Videospielmaschinen wie der Atari 2600 zeichneten sich durch extrem vereinfachte Pixelgrafiken und eine begrenzte Farbpalette aus. Videospielkünstler mussten die begrenzten Möglichkeiten der Grafikhardware und den begrenzten Speicherplatz in Bezug auf RAM und Dateigröße voll ausnutzen.

Mit der Zeit, in den 1980er und 1990er Jahren, ermöglichte der technische Fortschritt die Erstellung immer komplexerer Pixelgrafiken. Die Auflösungen stiegen und die Paletten wurden größer.

In den 1980er Jahren konnten Spielegrafiken auf vielfältige Weise gestaltet werden. Es war nicht unüblich, auf Millimeterpapier Pixelgrafiken und Spielebenen zu zeichnen, die dann als Werte für verschiedene Farben an unterschiedlichen Rasterpositionen programmiert wurden. Einige frühe Software- und/oder Hardwarekonfigurationen, die häufig angepasst wurden, konnten auch zur digitalen Erstellung von Pixelgrafiken verwendet werden, indem sie auf einem Raster auf dem Bildschirm gezeichnet wurden.

Im Laufe der Zeit kamen kommerzielle Grafikpakete auf, mit denen Pixelkünstler Pixel für Pixel auf dem Bildschirm zeichnen und bearbeiten konnten, wobei sie ihre Palette auch visuell auf dem Bildschirm sehen konnten.

Heute ermöglichen Computerhardware und Bildschirme extrem hohe Auflösungen und nahezu unbegrenzte Paletten. Zusammen mit dem Aufkommen der hardwarebeschleunigten 3D-Grafik wurden diese Beschränkungen für die Computerkunst fast vollständig aufgehoben. Dies hat die Pixelkunst zu einer ästhetischen Wahl gemacht, ein visueller Stil, der vor allem in Spielen im Retro-Stil verwendet wird.

El degradado es una técnica utilizada en el Pixel Art para crear efectos de profundidad y mayor realismo.

Unschärfe ist eine Technik, die manchmal in der Pixelkunst verwendet wird, um Farben zu mischen, wenn eine begrenzte Palette verwendet wird, um den Eindruck einer viel größeren Palette zu vermitteln. Sie kann verwendet werden, um mehr Farbtöne in der Palette erscheinen zu lassen, die Übergänge weicher zu gestalten und halbtransparente Effekte wie Schatten in der Pixelkunst zu erzielen. Dies wird in der Regel dadurch erreicht, dass einzelne Pixel der zu mischenden Farbe in einem gleichmäßigen, abwechselnden Muster überlagert werden.

Die Unschärfe kann man sich als eine digitale Version der Kreuzschraffur oder der Farbtextur vorstellen, die manchmal in traditionellen Kunstformen verwendet wird. Ebenso kann es als künstlerische Option verwendet werden, um bestimmten Objekten in Pixelkunstbildern Textur oder Rauschen hinzuzufügen. Es können verschiedene Muster von Punkten verwendet werden, von abwechselnden Pixeln bis hin zu spärlicheren Anordnungen, um die gewünschte Textur und Farbmischung zu erreichen.

Schraffuren können in bestimmten Fällen (z. B. beim Zeichnen von glatten, harten oder metallischen Objekten) aufgrund der unvermeidlichen Textur, die durch kontrastierende Pixel entsteht, unerwünscht und visuell unattraktiv sein. Zu viel kann das Gesamtbild übermäßig verrauscht erscheinen lassen

Daher ist es notwendig, die Unschärfe selektiv einzusetzen, um ein sauberes und visuell ansprechendes Pixelkunstbild zu erzeugen. Auch die Wahl der Palette kann das Erscheinungsbild der Unschärfe beeinflussen, da bei einer kontrastreicheren Palette mehr Rauschen und Textur eingebracht wird und bei einer kontrastäreren Palette weniger.

Unschärfe wird häufig in sehr restriktiven Paletten verwendet, die die Möglichkeit einschränken, viele Zwischenfarben für Schattierungen zu verwenden. Da die Grafikhardware leistungsfähiger geworden ist (mit größeren Paletten und einer größeren Anzahl von Farben auf dem Bildschirm gleichzeitig), ist das „Feathering“ überflüssig geworden. Sie wird jedoch immer noch verwendet, wenn man sich selbst sehr restriktive Paletten auferlegt, um einen authentischen Retro-Pixel-Art-Stil zu erzeugen.

Habbo Hotel es un ejemplo de Pixel Art y lo que se puede llegar a hacer con él.

Die Pixelgrafik hat in den letzten Jahren in modernen Videospielen (wie auch in Retro-Spielen im Allgemeinen) einen Aufschwung erlebt.

Es ist heute üblich, die Beschränkungen älterer Computerhardware mit begrenzten Pixeln, Paletten und Sprite-Spezifikationen bewusst zu nutzen, um in einer modernen Zeichenanwendung Pixelgrafiken zu erstellen, die die Grafik von Retro-Computern und Spielsystemen effektiv emulieren. Das Ausmaß, in dem Künstler dies tun, ist unterschiedlich. Einige verwenden exakte Auflösungen und Konvertierungen aus den Paletten echter Spielsysteme, andere sind weniger auf Authentizität bedacht.

Die Pixel Art t hat sich zu einer eigenständigen Kunstform entwickelt. Kleine, moderne Indie-Entwickler verwenden sie auch oft, um ein Retro-Gefühl zu vermitteln und Nostalgie zu wecken.

Heutzutage werden kommerzielle Grafikpakete oder sogar spezielle Sprite-Editoren verwendet, um einzelne Pixel zu zeichnen.

Die meisten modernen 2D-Bildbearbeitungs-/Malprogramme können zum Zeichnen von Pixeln verwendet werden, die von Pixel-Art-Künstlern benötigt werden. Sie können sogar mit den Standard-Paint-Paketen, die mit Ihrem Betriebssystem geliefert werden, wie z. B. MS Paint unter Windows, mit dem Zeichnen von Pixel-Art-Bildern beginnen. Es gibt auch spezielle Pixel-Bearbeitungs- und Animationswerkzeuge für die Erstellung von Pixelkunst.

Die meisten Pixelkünstler verwenden allgemeine 2D-Grafikprogramme wie Adobe Photoshop und GIMP oder speziell entwickelte Pixelbearbeitungsprogramme wie Aseprite, Pyxel Edit, GraphicsGale und Pro Motion. Viele der spezialisierten Pixelgrafik-Editoren bieten den Nutzern auch Funktionen zur Erstellung von Animationen, einschließlich Funktionen wie Zwiebelhäutung und Animationsvorgaben.

Pixelgrafiken werden in der Regel als verlustfreie Rasterbilder im gif- oder png-Format gespeichert, damit die scharfen Pixel und präzisen Farben erhalten bleiben. Das Jpeg-Format sollte nicht für Pixelgrafiken verwendet werden, da es sichtbare Kompressionsartefakte erzeugt, die das Bild und seine Palette verändern können.

A pesar de su apariencia de sencillez, el Pixel Art esconde una gran dificultad si se quiere hacer bien.

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass die Erstellung von Pixelgrafiken einfacher ist als die moderner hochauflösender digitaler Kunstwerke. Das ist nicht der Fall und oft ist das Gegenteil der Fall.

Gute Ergebnisse beim Zeichnen von Kunstwerken mit einzelnen Pixeln zu erzielen, ist eine ganz besondere Fähigkeit. Die eingeschränkten Paletten und Auflösungen, die für die Herstellung von Pixelkunst erforderlich sind, erfordern von den Künstlern eine viel präzisere Auswahl, da kleine Änderungen an einem oder zwei Pixeln große Unterschiede im Ergebnis ausmachen können. Außerdem ist es unmöglich, die Größe zu ändern oder das Bildmaterial zu drehen, ohne dass es scharf aussieht. Daher kann es vorkommen, dass selbst kleine Änderungen in der Pixelgrafik dazu führen, dass Elemente von Grund auf neu gezeichnet werden müssen.

Die Auswahl von Farbpaletten kann ein langwieriger und zeitaufwändiger Prozess sein, vor allem, wenn man versucht, die Spezifikationen und das Aussehen eines bestimmten Computers oder Retro-Gaming-Geräts zu emulieren. Ein spezielles Programm zum Zeichnen von Pixelgrafiken kann diesen Prozess beschleunigen, denn mit einigen können Sie ganz einfach authentische Paletten erstellen, um Retro-Hardware zu emulieren.

Bei der Erstellung von Animationen muss oft das gesamte Sprite für jedes Bild an einer anderen Position neu gezeichnet werden, im Gegensatz zur Vektoranimation, bei der Objekte leichter in ihre Bestandteile zerlegt und mit Hilfe von Rotation, Skalierung und der Verwendung von Tweens zur automatischen Berechnung von Zwischenbildern für reibungslose Animationen animiert werden können.

Die Erstellung eines endgültigen Kunstwerks auf der Grundlage von Konzeptzeichnungen, Zeichnungen oder Skizzen beim Malen von Pixeln mit niedriger Auflösung und eingeschränkten Paletten erfordert ein größeres Maß an künstlerischer Interpretation des Ausgangsmaterials durch einen erfahrenen Pixelkünstler, damit es gut aussieht. Auch hier gilt, dass die Bewegung einzelner Pixel und die Wahl der Farbpalette das Kunstwerk dramatisch verändern können, so dass jede kleine Entscheidung umso wichtiger ist, je mehr Einschränkungen dem Kunstwerk auferlegt werden.

All dies macht das Zeichnen von Pixelkunst sehr viel zeitaufwändiger als die modernere hochauflösende digitale oder 2D-Vektorkunst.

nv-author-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.