Zum Inhalt springen

Streetwear Markenlogos für Modeliebhaber

Logos de marcas de streetwear.

In der urbanen Mode sind die Logos der Streetwear-Marken viel mehr als nur kommerzielle Embleme. Sie sind Symbole für Identität, Kultur und Zugehörigkeit und spiegeln die komplexen Erzählungen und die ständige Entwicklung der Streetwear wider. In diesem Artikel werden wir untersuchen, wie die Logos dieser Marken nicht nur ihre visuelle Identität repräsentieren, sondern auch die Geschichten, Werte und Bestrebungen derjenigen, die sie kreieren, und derjenigen, die sie tragen, einfangen.

Streetwear ist aus den kreativsten und subversivsten Ecken der urbanen Kultur entstanden und reicht von Skateboarding und Surfen bis hin zu Hip-Hop und Performance-Mode. In diesem Bereich sind Logos viel mehr als nur Marketing; sie sind eine Form des künstlerischen Ausdrucks und ein Mittel, um starke Botschaften zu vermitteln. Sie spiegeln Innovation, Rebellion, Status und in vielen Fällen auch eine politische oder soziale Haltung wider.

Logo de supreme original.

Supreme, ursprünglich aus New York stammend und 1994 von James Jebbia gegründet, begann als eine an der Skatekultur orientierte Marke und hat sich zu einem globalen Phänomen in der Welt der urbanen Mode und Streetwear entwickelt. Was Supreme auszeichnet, ist die Fähigkeit, Mode, Kunst und Kultur zu verschmelzen und mehr als nur Kleidung zu schaffen: eine kulturelle Bewegung.

Bekannt für seine limitierten Veröffentlichungen und exklusiven Kooperationen mit berühmten Künstlern, Designern und Marken, hat Supreme eine Aura der Exklusivität geschaffen und eine kultige Anhängerschaft um seine Produkte aufgebaut. Die Strategie der wöchentlichen „Drops“, bei denen sie eine begrenzte Anzahl neuer Produkte herausbringen, hat zu einer beispiellosen Nachfrage und langen Schlangen vor den Läden geführt.

Das Supreme-Logo mit seinem roten Schriftzug auf weißem Hintergrund, der von Barbara Krügers Kunst inspiriert ist, ist heute ein Symbol für jugendliche und rebellische Mode. Die Marke hat sich über das Skateboarding hinaus in die Popkultur integriert und wird von Prominenten, Musikern und Modefans auf der ganzen Welt getragen.

Verpassen Sie nicht unseren ultimativen Leitfaden zum Grafikdesign!

Entdecken Sie die besten Online-Kurse, Masterstudiengänge und Universitätsprogramme für eine erfolgreiche Karriere im Design mit unserem "Ultimativen Leitfaden zum Grafikdesign-Studium: Die besten Optionen für eine erfolgreiche Karriere". Gestalten Sie Ihre Zukunft in der Kreativbranche noch heute.
Beitrag anzeigen Später lesen
Logo de BAPE, la marca de ropa.

Bape, auch bekannt als A Bathing Ape, ist eine Streetwear-Marke, die seit ihrer Gründung im Jahr 1993 durch Nigo in Tokio, Japan, die urbane Mode nachhaltig geprägt hat. Bape zeichnet sich durch seinen einzigartigen Stil aus, der die japanische Popkultur mit Hip-Hop- und Urban-Fashion-Einflüssen verbindet. Diese Kombination hat zu auffälligen Designs und einer unverwechselbaren Ästhetik geführt, die die Aufmerksamkeit von Modebegeisterten auf der ganzen Welt auf sich gezogen hat.

Das Bape-Logo, der ikonische „Ape Head“ und das Tarnmuster, sind sofort erkennbar und zum Synonym für die Marke geworden. Die Ästhetik von Bape, die sich oft durch leuchtende Farben und auffällige Muster auszeichnet, ist ein Statement für Individualität und Jugendlichkeit.

Durch strategische und begrenzte Kooperationen mit bekannten Marken und Künstlern hat sich Bape zu einem Kultnamen in der Streetwear-Mode entwickelt, der seine Bekanntheit und Nachfrage steigert. Diese Kooperationen und die limitierten Auflagen der Produkte haben eine Kultur der Exklusivität und einen aktiven Sekundärmarkt für die Artikel geschaffen.

Logo de la marca Off White.

Off-White wurde 2012 von dem visionären Designer Virgil Abloh gegründet und hat die Welt der urbanen Mode mit seinem einzigartigen und modernen Ansatz revolutioniert. Die Marke, die High Fashion mit Streetwear-Kultur verbindet, ist schnell zu einer Ikone der Branche geworden und bekannt für ihre innovative Ästhetik und ihren Fokus auf Dekonstruktion und Neuinterpretation klassischer Styles.

Was Off-White auszeichnet, ist die Fähigkeit, Konzepte von Kunst, Musik und Mode zu verschmelzen und Designs zu kreieren, die ebenso Kunstwerke wie Kleidungsstücke sind. Die Verwendung von Anführungszeichen, Reißverschlussanhängern und das diagonale Streifensystem sind Markenzeichen der Marke und bieten eine neue Perspektive auf traditionelle Designelemente.

Das Logovon Off-White mit seinen diagonalen Streifen und dem innovativen Einsatz von Typografie spiegelt den modernen, künstlerischen Ansatz der Marke wider. Virgil Abloh war bis zu seinem bedauerlichen Tod im Jahr 2021 dafür bekannt, dass er die Grenzen zwischen High Fashion und Straßenkultur verwischte, was dazu führte, dass Off-White mit hochkarätigen Marken zusammenarbeitete und bei Prominenten und Modefans beliebt war.

Logo de la marca Palace de Streetwear.

Palace Skateboards, allgemein bekannt als Palace, ist eine Streetwear-Marke, die seit ihrer Gründung 2009 durch Lev Tanju in London zu einem Maßstab für urbane Mode geworden ist. Ursprünglich konzentrierte sich Palace auf die Skate-Kultur, hat diese Nische aber hinter sich gelassen und ist in der Streetwear-Mode weltweit bekannt und beliebt geworden.

Was Palace einzigartig macht, ist die Fähigkeit, Authentizität mit einem schrägen Sinn für Humor und einer unverkennbar britischen Ästhetik zu verbinden. Die Marke ist bekannt für ihre mutigen Designs, oft mit auffälligen Grafiken und einem Fokus auf Qualität und Langlebigkeit – wesentliche Elemente bei Skatebekleidung.

Das Palace-Logo, dessen Design von der Skate-Kultur und Pop-Art-Einflüssen inspiriert ist, ist ein Symbol für urbane Mode und rebellische Jugend. Die Marke hat unter jungen Leuten Kultstatus erlangt, vor allem wegen ihres unkonventionellen Ansatzes bei Mode und Werbung.

Logo de The Hundreds de Adam Bomb.

The Hundreds, 2003 von Bobby Kim und Ben Shenassafar in Los Angeles gegründet, ist eine Streetwear-Marke, die den Geist der Jugendkultur und des urbanen Lebensstils verkörpert. Ihr Schwerpunkt liegt nicht nur auf der Kleidung, sondern auch auf der Darstellung eines breiteren kulturellen Spektrums, das von Musik und Design bis hin zu Kunst und Politik alles umfasst.

Was The Hundreds auszeichnet, ist ihr Engagement für authentisches Storytelling und den Aufbau einer Community rund um die Marke. Es geht ihnen nicht nur darum, Kleidung zu verkaufen, sondern auch darum, Geschichten zu erzählen und eine Verbindung zu ihrem Publikum aufzubauen, was sich in ihrem Marketingansatz und ihrer Produktpräsentation widerspiegelt.

Das Hundreds-Logo, bekannt als „Adam Bomb„, ist zu einem wiedererkennbaren und ikonischen Symbol für Streetwear geworden. Dieses Logo spiegelt die Energie und den jugendlichen Geist der Marke wider, aber auch ihren Hang zu Ironie und sozialen Kommentaren.

Logo de la marca de Streetwear Stussy.

Stüssy, eine bahnbrechende Streetwear-Marke, wurde 1980 von Shawn Stussy in Kalifornien gegründet. Ursprünglich auf die Surfkultur ausgerichtet, hat sich Stüssy zu einer Ikone der urbanen Mode entwickelt und den Streetstyle über Jahrzehnte hinweg beeinflusst und geprägt.

Was Stüssy auszeichnet, ist die Fähigkeit, verschiedene kulturelle Einflüsse – von Surf und Skate bis hin zu Hip-Hop und Jazz – zu vereinen und so einen einzigartigen Stil zu kreieren, der die traditionellen Grenzen der Mode überschreitet. Durch diese Verschmelzung von Stilen hat die Marke ein breites und vielfältiges Publikum angesprochen.

Das Stüssy-Logo mit dem unverwechselbaren Schriftzug von Shawn Stussy hat einen hohen Wiedererkennungswert und ist zu einem Symbol für urbane Mode und jugendlichen Selbstausdruck geworden.

Logo de la marca Anti Social Social Club.

Anti Social Social Club (ASSC) ist eine Streetwear-Marke, die mit ihrem rätselhaften Ansatz und ihrer unverwechselbaren Ästhetik die Aufmerksamkeit der urbanen Modewelt erregt hat. ASSC wurde 2015 von Neek Lurk in Los Angeles gegründet und ist bekannt für seine respektlose Haltung und seinen Fokus auf psychische Gesundheit und Selbstreflexion – ein unkonventionelles Thema in der Streetwear-Welt.

Die Marke ist bekannt für ihre minimalistischen Designs, die sich oft durch die prominente Verwendung ihres Logos und rätselhafte Slogans auszeichnen. Dieser Stil spiegelt das Ethos der Marke wider: ein Gefühl der Isolation und des Getrenntseins, kombiniert mit der Suche nach Zugehörigkeit und Gemeinschaft. Die Schlichtheit des Designs und die Botschaften, die das Publikum emotional ansprechen, haben ASSC geholfen, eine treue und leidenschaftliche Fangemeinde aufzubauen.

ASSC ist nicht nur für seine Designs bekannt, sondern auch für seinen einzigartigen Marketingansatz, der limitierte Veröffentlichungen und ausgewählte Kooperationen umfasst. Diese Marketingtaktiken haben der Marke eine Aura der Exklusivität und des Geheimnisvollen verliehen und ihre Attraktivität unter Streetwear-Liebhabern erhöht.

Logo de la marca Obey con letras rojas.

Die MarkeObey wurde 2001 von dem Künstler und Aktivisten Shepard Fairey gegründet, der durch die Kampagne „Andre the Giant Has a Posse“ und das ikonische „HOPE„-Poster von Barack Obama bekannt wurde. Die Marke greift auf ihre Wurzeln in der Graffiti-Kunst, im Skateboarding und im Punk zurück und verbindet Mode, Kunst und politischen Aktivismus.

Was Obey einzigartig macht, ist das Engagement, durch seine Kleidung eine Botschaft des sozialen Bewusstseins und des politischen Wandels zu verbreiten. Die Entwürfe von Obey enthalten oft Elemente von Propaganda und Street Art und nutzen die Mode als Plattform, um Ideen auszudrücken und zum kritischen Denken anzuregen. Das spiegelt sich auch in ihrem Logo wider, das an Propaganda und Kontrolle erinnert und die Verbraucher dazu auffordert, ihr Umfeld und ihre gesellschaftlichen Normen zu hinterfragen.

Trotz seiner rebellischen Ursprünge und seines Fokus auf Aktivismus hat Obey einen großen kommerziellen Erfolg erzielt. Die Marke ist bekannt für ihre grafischen T-Shirts, Hoodies und Mützen, die eine urbane Ästhetik mit eindringlichen Botschaften verbinden. Diese Verschmelzung von Mode und Botschaft hat bei einer Generation von bewussten und engagierten Jugendlichen großen Anklang gefunden.

El logo de Kith, un referente del Streetwear.

Kith wurde 2011 von Ronnie Fieg, einem Veteranen in der Welt der Schuhe und Streetwear, gegründet und hat sich zu einer Kultmarke der urbanen Mode entwickelt. Mit Sitz in New York zeichnet sich Kith durch seinen Fokus auf Qualität, Details und Exklusivität aus und bietet eine Kombination aus Mode, Schuhen und Accessoires.

Die Philosophie von Kith konzentriert sich darauf, zeitlose und zugleich zeitgemäße Stücke zu kreieren, bei denen Qualität und Details im Vordergrund stehen. Fieg, der für seine Akribie und seine Leidenschaft für Design bekannt ist, hat Kith mit seinen innovativen Kollaborationen und einzigartigen Interpretationen von Schuhklassikern an die Spitze der Streetwear katapultiert.

Das Kith-Logo mit seiner klaren, modernen Typografie spiegelt die Ästhetik der Marke wider: schnittig, raffiniert und immer am Puls der Zeit. Kith konzentriert sich nicht nur auf Mode, sondern hat sich mit Kith Treats, einer eigenen Eiscreme- und Müsli-Linie, auch in die Welt des Essens gewagt, was zeigt, dass die Marke ein ganzheitliches Erlebnis schaffen möchte.

Logo de la marca Noah, de estilo urbano.

Noah wurde 2015 von Brendon Babenzien, dem ehemaligen Kreativdirektor von Supreme, gegründet und ist eine Streetwear-Marke, die sich durch ihren Fokus auf Ethik und Nachhaltigkeit auszeichnet, kombiniert mit einem Stil, der Surf-, Skate- und Musikästhetik miteinander verbindet. Noah mit Sitz in New York ist bekannt für sein Engagement für Qualität, ökologische und soziale Verantwortung und einen Stil, der die Konventionen der traditionellen Streetwear in Frage stellt.

Was Noah einzigartig macht, ist der Fokus auf eine ethische Produktion und die Verwendung nachhaltiger Materialien, um die Umweltauswirkungen der Modeindustrie zu reduzieren. Dieses Bewusstsein spiegelt sich in seinen Kollektionen wider, in denen häufig organische oder recycelte Stoffe verwendet werden und die auf Langlebigkeit statt auf Fast Fashion setzen.

Das schlichte, aber unverwechselbare Logovon Noah spiegelt die Ästhetik der Marke wider: klassisch, raffiniert und bewusst. Mit seinen Designs bietet Noah eine Mischung aus Freizeit- und Funktionskleidung, die von grafischen T-Shirts und Kapuzenpullis bis zu anspruchsvolleren Stücken wie Blazern und Strickwaren reicht.

Autor

Mit einem Abschluss in Psychologie und einer Leidenschaft für Flamenco-Gitarre und Brettspiele hat mich mein beruflicher Weg tief in den komplexen Zusammenhang zwischen menschlichem Verhalten und Marketing geführt. Über die Jahre habe ich meine Fähigkeit verfeinert, Marktrends und Verbraucherreaktionen zu analysieren und zu interpretieren. Im The Color Blog verbinde ich meine psychologischen Erkenntnisse mit meiner Liebe zum Schreiben und biete einzigartige Perspektiven auf Marketing, Geschichte und die menschlichen Interaktionen, die unser digitales Zeitalter prägen.View Author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert