Zum Inhalt springen

Was ist hydrographischer Druck? Herausfinden

Impresión hidrográfica o impresión de inmersión.

Hydrographischer Druck (auch bekannt als hydrographischer Druck, Immersionsdruck, Camouflage Immersion, Hydroimaging und kubischer Druck) ist ein Oberflächendekorationsverfahren, bei dem aufwendige Grafiken – wie Holzmaserung, Kohlefaser, Camouflage, geometrische Muster usw. – auf die Oberfläche eines 3D-Produkts aufgebracht werden. – werden auf die Oberfläche eines 3D-Produkts aufgebracht.

Die hydrographischer Druck gibt es zwar schon seit mehr als 40 Jahren, aber in den letzten 10 bis 15 Jahren hat sich dieses Verfahren besonders durchgesetzt.

Unabhängig von der Bezeichnung ist das Verfahren dasselbe: Ein hochauflösendes, vierfarbiges grafisches Muster kann mit einer wasserlöslichen Folie auf viele komplexe 3D-Formen übertragen werden. Etwas, das bei einem herkömmlichen Tintenstrahldrucker oder beim Fotodruck undenkbar wäre.

Wozu dient die Hydrographie?

Die Automobilindustrie setzt seit Jahren auf den hydrographischer Druck und nutzt das Verfahren für die Innenverkleidung von Fahrzeugen

Schon früh entdeckte die Sportartikelindustrie, dass sich der Wassertransferdruck ideal für das Aufbringen von Tarnmustern auf Gewehrkolben und Bögen eignet.

Heute wird die Technologie in zahlreichen Sektoren eingesetzt, u. a. in der Fertigung, im Bauwesen und im Maschinenbau. Es wird am 4D-Druck geforscht, um diese Teile zu verwenden und sie mit Hydrografie zu drucken.

Das Wassertransferdruckverfahren wird häufig zur Dekoration von Gegenständen verwendet, die von ganzen Geländewagen und Autoarmaturenbrettern bis hin zu kleinen Gegenständen wie Fahrradhelmen oder anderen Autoteilen reichen.

was ist das hydrographischer Druck?

Hydrographisches Druckverfahren

Beim hydrographischer Druck wird ein wasserlöslicher Film verwendet, der die Druckmuster enthält. Die Folie löst sich im Wasser auf und hinterlässt die Tinte auf der Oberfläche

Bei dem typischen Verfahren wird der zu bedruckende Gegenstand zunächst mit einem Primer oder Haftvermittler beschichtet. Nach dem Trocknen wird eine Grundierung aufgetragen, um den Farbton des Musters zu kontrollieren

Bei Holzmaserungsmustern wird beispielsweise häufig eine braune Grundierung verwendet, und viele Tarnmuster verwenden eine neutrale Grundierung. Sobald die Grundierung aufgetragen ist, kann der Gegenstand dekoriert werden

Die Folie wird mit einem chemischen Aktivator aktiviert. Der Gegenstand wird dann in Wasser getaucht und die Tinte umhüllt ihn.

Nach der Dekoration muss der Gegenstand gründlich gewaschen und getrocknet werden. Dies kann in einem Trockenraum mit Heizung und Umluft, durch thermische Trocknung mit Wärme oder Infrarot, durch Schnelltrocknung mit Wärmelampen oder durch Föhnen geschehen

Nachdem das Teil auf seine vollständige Trocknung geprüft wurde, wird es in einem letzten Schritt mit einer klaren Deckschicht lackiert.

Auf welche Arten von Oberflächen kann der hydrographischer Druck angewendet werden?

Eines der besten Merkmale des Wassertransferverfahrens ist, dass die Folien auf alle Arten von Substraten wie Kunststoff, Glasfaser, Holz, Keramik und Metall aufgebracht werden können. Für vollflächig bedruckte Textilien ist es am besten, Sublimation zu verwenden. Der Siebdruck kann nicht das ganze Stück bedrucken

In den meisten Fällen kann das hydrographischer Druck angewandt werden, wenn der Gegenstand in Wasser getaucht werden kann und mit herkömmlichen Techniken bemalt werden kann

Da die Farbe jedoch als Haftvermittler für die Druckfarben fungiert, muss auf alle Substrate – mit Ausnahme von ABS-Kunststoff – vor dem eigentlichen Tauchvorgang Farbe aufgetragen werden

Je nach Art des Untergrunds kann es erforderlich sein, die Oberflächenspannung zu verändern, um eine Haftung der Grundierung auf dem Untergrund zu erreichen.

Möchten Sie weitere Druckverfahren entdecken? Besuchen Sie unsere Sitzung über Druckarten und entdecken Sie weitere Techniken wie Tiefdruck, UV-Druck, Tampondruck, Holzschnitt, Lentikulardruck…, die zum Bedrucken verschiedener Produktarten verwendet werden.

Im TheColor Blog finden Sie viele interessante Artikel über die Welt des Drucks, um sich für Ihre nächsten Projekte inspirieren zu lassen.

Richard H.

Richard H.

Mit lebenslanger Hingabe an die Druckindustrie habe ich mit verschiedenen Druckereien zusammengearbeitet und meine Expertise in Vorab-Design, Materialauswahl und technischen Feinheiten verfeinert. Als erfahrener Fachmann bringe ich tiefgreifende Einblicke in Materialien und die Druckwelt in "The Color Blog" ein, um das Handwerk und die Feinheiten hinter jedem gedruckten Meisterwerk zu beleuchten.View Author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert