Zum Inhalt springen

Farbpsychologie in Bronze. Alles, was Sie wissen müssen

Farbpsychologie in Bronze

Bronze erinnert an gemütliche Feuer und die herbstliche Jahreszeit und hat seinen Namen von dem alten Metall.

Schmeichelhafter und weicher als Gold oder Silber, ist Bronze, sowohl in seiner nichtmetallischen als auch in seiner metallischen Form, eine schöne und vielseitige Farbe für Branding, Grafik und Inneneinrichtung

Bronze wird traditionell mit industrieller Fertigung assoziiert, doch in den letzten Jahren haben sich Designer für Bronze entschieden, um ihren Projekten einen dezenten Glanz zu verleihen

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über den Ursprung und die psychologischen Eigenschaften von Bronze sowie Tipps und Inspirationen für die Verwendung dieses warmen Rotbrauns in Ihren Designs.

Bronze ist eine Mischung aus Kupfer und Zinn. Er gehört zur Familie der Braunen und ist eine Farbe, die mit Reife und Erdigkeit assoziiert wird. Wie die braune Psychologie strahlt diese Farbe die Aura der Natur und die Vorstellungen von Erfahrung, Wachstum, Stärke und Sicherheit aus. Er symbolisiert erdigen Reichtum und Komfort, was eine intime Reaktion in der Person hervorruft.

Wie die Brauntöne ist es eine warme Farbe, eine beliebte Farbe für die Räume, in denen wir leben. Sie schafft eine ideale Atmosphäre in Räumen, da sie zu den Farben der Wärme gehört. Und diese warme Atmosphäre sorgt dafür, dass man sich besser auf das einlassen kann, was man tun möchte.

Bronze strahlt Reichtum aus und verweist auf Stärke, Wachstum und Erfahrung.

Diferencias entre el color cobre y el bronce.

Als Kupferlegierung weist Bronze viele Eigenschaften seines Grundmetalls auf. Der Unterschied zwischen den beiden Farbbezeichnungen mag zwar bedeutsam, aber gering erscheinen.

Beide Farben haben ausgeprägte gelbe, orangefarbene und rote Schattierungen, die eine Unterscheidung erschweren können. Bei näherem Hinsehen und Vergleichen werden jedoch die Unterschiede zwischen den Farben von Bronze und Kupfer deutlich.

Bronze und Kupfer sind die Farben von Metallen und keineswegs dasselbe. Bronze ist der Einfachheit halber meist dunkler. Kupfer hat eine wärmere natürliche Farbe. Bronze kann einen tieferen, gelb-bräunlichen Ton haben als Kupfer, das insgesamt rötlich-rosa erscheinen kann.

Bei Computerbildschirmen, z. B. digitalen RGB-Farbmustern, wird der Farbunterschied numerisch deutlich: Bronze ist in diesem Fall „roter“ als Kupfer, das normalerweise keinen Wert für Gelb enthält.

Eine Person, deren Lieblingsfarbe Bronze ist, hat charakteristische Persönlichkeitsmerkmale wie Solidarität, neigt dazu, anderen eine helfende Hand zu reichen, unterstützt stets Gemeinschaftsinitiativen und setzt sich aktiv gegen Ungerechtigkeit ein.

In negativer Hinsicht teilt sie bestimmte Aspekte des schlechten Rufs der Farbe Braun, da sie die Eigenschaften Reizbarkeit, Ehrgeiz, Egoismus und Unverfrorenheit aufweist. Diese Farbe wird oft mit Betrug, Neid, Manipulation, Heuchelei, Zynismus und anderen negativen Aspekten in Verbindung gebracht.

El color bronce es muy utilizado en la decoración de interiores por su elegancia.

Im Gegensatz zu Braun ist Bronze eine metallische Farbe und würde optisch stören, wenn wir die Wände eines Raumes streichen würden. Das Gleiche würde gelten, wenn wir die Wände mit bronzenen Dekorationsgegenständen füllen würden, da dies die Sicht beeinträchtigen würde. Bei exklusiven Entwürfen wird jedoch viel mit Bronze dekoriert.

In Küchen und Bädern wird es als dekorativer Abschluss für verschiedene Gegenstände und Geräte verwendet, z. B. für Haushaltsgeräte oder Teile wie Wasserhähne, Rohre und Griffe. Er verleiht nicht nur Metallutensilien eine besondere Note, sondern wirkt auch auf Teilen der Küche wie Schubladen, Regalen und Türen.

Zapatos de color bronce.

Metallic-Schuhe gibt es in Farben wie Bronze und es ist definitiv ein Trend, der uns zum Strahlen bringt.

Diese Schuhe gibt es in flacher oder hochhackiger Ausführung, wobei niedrige Absätze eher leger sind. Sie sehen toll zu Jeans aus. Man könnte meinen, dass Metallic-Schuhe wegen ihres Glanzes eher etwas für die Nacht sind. Aber gut aufeinander abgestimmt, machen sie sie für den Alltag tragbar.

Außerdem sehen bronzene Schuhe sowohl im Winter als auch im Sommer gut aus. Hören Sie auf zu denken, dass Farben und Glitzer nur in der Weihnachtszeit zu finden sind. Im Winter füllen wir die Straßen mit Schwarz und Grau. Aber in Wirklichkeit ist es die perfekte Zeit, um Farbe und Glanz ins Spiel zu bringen. Scheuen Sie sich nicht, in Ihren bronzenen Schuhen auf die Straße zu gehen, auch wenn alle anderen vergessen haben, dass Menschen das ganze Jahr über Farbe sehen!

Bronzeschuhe gibt es in allen Formen, ob Turnschuhe, Absätze, Sandalen oder Stiefeletten, die Möglichkeiten sind vielfältig. Und im Sommer kann man sie mit Shorts, Röcken oder Kleidern tragen, man muss sie nur kombinieren.

Wenn es um die Wahl der Kleidung geht, ist das niedrige Profil das, was die Schuhe hervorhebt. Um Metallic-Schuhe hervorzuheben, sollte man sie glänzen lassen, ohne dass der Rest des Looks von ihnen ablenkt. Pastellfarben sehen auch gut aus, da Pastellfarben „die Drehzahl runterdrehen“ und Bronzeschuhe die Drehzahl hochdrehen, was ein Gleichgewicht schafft.

Diese Farbe kann mit der Haut oder etwas Organischem zu tun haben. Es kann auch ein Gefühl von Stabilität und Zuverlässigkeit ausstrahlen. Für diejenigen, die eine Hautklinik betreiben, kann es von Vorteil sein, diesen Farbton in ihr Firmenlogo aufzunehmen.

Manche Menschen mögen diese Farbe jedoch als langweilig und schlicht empfinden. Andere werden es als Alternative zu Schwarz wählen. Sie kann Ihren Kunden ein Gefühl von Wärme vermitteln.

Da sie auch für Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit stehen kann, führen auch Immobilienunternehmen die Farbe Bronze in ihrem Logo ein.

Es ist wichtig, das Publikum, an das wir unser Produkt, unsere Werbung oder das Image unseres Unternehmens, das wir mit unserem Logo vermitteln wollen, sehr gut zu kennen. Sie sollten auch darüber nachdenken, wie diese Farbe Ihr Zielpublikum beeinflussen kann.

Wenn Sie es in Ihrer kommerziellen Anwendung verwenden wollen, sollten Sie die Botschaft, die Sie vermitteln wollen, genau verstehen.

Bronze wird mit etwas Praktischem und Gesundem in Verbindung gebracht, aber gleichzeitig halten manche Menschen es für langweilig und vorhersehbar.

Wenn Sie die Bedeutung von Bronze kennen, werden Sie verstehen, wie Sie es in verschiedene Aspekte Ihres Unternehmens einbeziehen können.

El color bronce presenta un amplio número de variaciones desde las más claras a las más oscuras.

Dunkle Bronze

Die Farbe dark bronze mit dem Hex-Farbcode # 804a00 ist ein mitteldunkler Braunton. Im RGB-Farbmodell # 804a00 setzt sie sich aus 50,2% Rot, 29,02% Grün und 0% Blau zusammen. Im HSL-Farbraum #804a00 hat es einen Farbton von 35° (Grad), 100% Sättigung und 25% Helligkeit.

Helle Bronze

Eine helle Bronzefarbe mit vorherrschendem Schimmer. Sie wird oft als metallische Bronze angesehen.

Rötliche Bronze

Dieser Farbton zeichnet sich durch ein mittleres Braun mit rötlichen Nuancen aus.

Erde Bronze

Es handelt sich um eine dunkelbraune Bronze, die der Farbe von Dung sehr ähnlich ist.

Die ältesten bekannten Zinnlegierungen gehen auf das 4. Jahrtausend v. Chr. zurück. C.

Bei dieser Technik wurde Kupfererz – in der Regel Chalkopyrit oder Malachit – mit Zinn (Kassiterit) in einem mit Holzkohle befeuerten Ofen gemischt. Der Kohlenstoff in der Holzkohle reduzierte die Erze zu Kupfer und Zinn, die geschmolzen und mit 5-10 Gew.-% Zinn legiert wurden. Das metallurgische Wissen über die Herstellung von Bronze führte in verschiedenen Zivilisationen zur sogenannten Bronzezeit.

In einigen Zivilisationen, wie zum Beispiel bei den Ägyptern, wurde Arsen verwendet. Dies ermöglichte die Herstellung einer hochwertigen natürlichen Legierung, der so genannten arsenhaltigen Bronze. Diese Legierung, die nicht weniger als 2 % Arsen enthält, wurde in der Bronzezeit für die Herstellung von Waffen und Werkzeugen verwendet. Das lag daran, dass der andere Bestandteil, das Zinn, in vielen Regionen nicht verbreitet war und aus weit entfernten Orten importiert werden musste.

Durch das Vorhandensein von Arsen ist diese Legierung hochgiftig und hat unter anderem pathologische Auswirkungen.

Bronze in Ägypten

El bronce en Egipto.

Im alten Ägypten bestanden die meisten hergestellten Metallelemente aus Kupferlegierungen mit Arsen, Zinn, Gold und Silber.

In den Gräbern des Neuen Reiches oder im Tempel von Karnak finden sich Flachreliefs, die Güsse aus dem 15. Jahrhundert v. Chr. zeigen.

Bronze in Griechenland

Griechenland ist bekannt für seine Tradition der Marmorskulptur. Es ist auch bekannt, dass sie fortschrittliche Bronzegusstechniken entwickelt haben, wie die im 5. Jahrhundert v. Chr. entstandenen „Riace-Bronzen“ beweisen.

Die Riace-Bronzen, auch bekannt als die Riace-Krieger, sind ein Paar griechischer Statuen aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., die im Nationalmuseum der Magna Graecia in Reggio Calabria ausgestellt sind.

Die beiden Bronzen sind original griechische Kunstwerke aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Ihre Entdeckung hat Wissenschaftler dazu ermutigt, ihre Identität und Autoren zu untersuchen. Die Datierung, Herkunft und Urheberschaft der beiden Skulpturen ist jedoch umstritten.

Bronze in Indien

In Indien brachte die künstlerische Blütezeit der Chola-Dynastie zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert n. Chr. bemerkenswerte Skulpturen hervor, die die verschiedenen Formen des Gottes Shiva und anderer Gottheiten darstellten.

Bronze in Amerika

Die Zivilisationen des vorspanischen Amerikas wussten alles über die Verwendung von Bronzelegierungen. Obwohl viele Geräte und Werkzeuge noch aus Stein gefertigt waren. Selbst in der Kolonialzeit wurden Objekte aus binären Kupfer-Silber-, Kupfer-Zinn-, Kupfer-Blei-Legierungen und sogar ungewöhnlichen Messinglegierungen gefunden. Die wichtigsten Gießereien befanden sich in Peru und Kuba und dienten hauptsächlich der Herstellung von Glocken und Kanonen.

El bronce es una aleación más resistente que el cobre.

Bronze ist durch die Legierung von Kupfer mit Zinn oder anderen Metallen härter als Kupfer und lässt sich leichter gießen. Außerdem ist es härter als reines Eisen und wesentlich korrosionsbeständiger.

Die für Glocken verwendete Bronze, die sich durch ihre Klangqualität beim Anschlagen auszeichnet, ist eine Bronze mit einem hohen Zinngehalt von 20 bis 25 Prozent.

Bronze ist korrosionsbeständig, auch gegen Korrosion im Meer, und leitet Wärme und Elektrizität besser.

Ein weiteres Merkmal, das Bronzelegierungen von Stahl unterscheidet, ist das Fehlen von Funken beim Auftreffen auf harte Oberflächen. Diese Eigenschaft wurde zur Herstellung von Hämmern, Schlägeln, verstellbaren Schraubenschlüsseln und anderen Werkzeugen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen oder bei Vorhandensein von brennbaren Gasen genutzt.

Eine weitere Verwendung war die Herstellung von Kanonen nach der Produktion von Schießpulver.

Estatua de color bronce.

Alpha-Bronze

Alpha-Bronze“ ist ein festes Gemisch aus Zinn und Kupfer, das etwa 88 % Kupfer und 12 % Zinn enthält. Für die Herstellung von Münzen, Federn, Turbinen und Schneidwerkzeugen wird eine 5%ige Zinnlegierung verwendet.

Statuarische Bronze

Statuenbronze mit einem Zinngehalt von weniger als 10 % und einer Mischung aus Zink und Blei ist technisch gesehen ein Messing.

Phosphor Bronze

Phosphorbronze: Diese Bronze wird durch die Zugabe einer geringen Menge Phosphor in ihrer Härte und Festigkeit verbessert. Diese Bronze kann im Barren 1 oder 2 Prozent Phosphor enthalten und nach dem Gießen nur noch eine Spur, aber ihre Festigkeit wird für Anwendungen wie Pumpenkolben, Ventile und Buchsen verbessert.

Mangan-Bronzen

Manganbronzen eignen sich auch für den Maschinenbau, wo sie wenig oder gar kein Zinn, dafür aber erhebliche Mengen an Zink und bis zu 4,5 % Mangan enthalten können.

Aluminium-Bronzen

Aluminiumbronzen enthalten bis zu 16 Prozent Aluminium und geringe Mengen anderer Metalle wie Eisen oder Nickel. Sie sind besonders stabil und korrosionsbeständig. Sie werden zu Rohrformstücken, Pumpen, Getrieben, Schiffspropellern und Turbinenschaufeln gegossen oder geschmiedet.


SonnenglasbronzeSonnenglasbronze ist eine zähe, dehnbare und sehr harte Legierung, die in der Schmuckherstellung verwendet wird. Sie schmilzt bei Temperaturen nahe denen von Kupfer (1357 °C) und besteht zu 60 % aus Kobalt
.

Arsenhaltige Bronze

Die arsenhaltige Bronze ist die erste vom Menschen verwendete Bronze, eine weißliche, sehr harte und spröde Legierung. Sie wird in einem Verhältnis von 70 % Kupfer und 30 % Arsen hergestellt, obwohl es möglich ist, Bronze mit Arsenanteilen von bis zu 47,5 % zu gießen. In diesen Fällen ist das Ergebnis ein hellgraues, rot gefärbtes Material, das sich durch kochendes Wasser nicht verändert.

Wird arsenhaltige Bronze einfach der Luft ausgesetzt, entsteht eine dunkle Patina.

Aluminium-Cupro

Aluminium-Cupro ist eine goldähnliche Bronze, bei der Aluminium neben Kupfer das wichtigste Legierungsmetall ist. Eine Vielzahl von Aluminiumbronzen mit unterschiedlichen Zusammensetzungen hat industrielle Verwendung gefunden.

Gewöhnliche Bronze

Gewöhnliche Bronze besteht zu 90 bis 91 % aus Kupfer und zu 9 bis 10 % aus Zinn und wurde für die Herstellung von Kanonen und Waffen wie Bomben verwendet, die aus zwei Teilen zusammengesetzt waren und 300 kg schwere Geschosse auf eine Entfernung von 1600 Metern abfeuern konnten. Sie wogen fast 17 Tonnen.

Auch Falken wurden hergestellt. Es handelte sich um kleine Bronzekanonen, deren Hauptaufgabe darin bestand, Menschen Schaden zuzufügen. Sie waren weit verbreitet, insbesondere auf Schiffen

Das Metall der Glocken

Diese Legierung besteht zu 78 % aus Kupfer und zu 22 % aus Zinn. Diese Art von Bronze war in Indien schon in der Antike für die Herstellung von Gongs bekannt. Um eine kristallinere Struktur zu erhalten und Klangvariationen zu erzeugen, haben die Schmelzer auch andere Metalle wie Antimon oder Wismut in kleinen Mengen verwendet. Verschiedene Legierungen erzeugen unterschiedliche Klänge.

Autor

Mit einem Abschluss in Psychologie und einer Leidenschaft für Flamenco-Gitarre und Brettspiele hat mich mein beruflicher Weg tief in den komplexen Zusammenhang zwischen menschlichem Verhalten und Marketing geführt. Über die Jahre habe ich meine Fähigkeit verfeinert, Marktrends und Verbraucherreaktionen zu analysieren und zu interpretieren. Im The Color Blog verbinde ich meine psychologischen Erkenntnisse mit meiner Liebe zum Schreiben und biete einzigartige Perspektiven auf Marketing, Geschichte und die menschlichen Interaktionen, die unser digitales Zeitalter prägen.View Author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert