Zum Inhalt springen

Der Phönix. Symbolik und Bedeutung

Simbología y significado espiritual del ave fénix, la criatura mitológica con la capacidad de renacer de sus propias cenizas.

Der Phönix ist ein alter mythischer Vogel, dessen Symbolik und Mythologie uns auch heute noch fasziniert. Der Phönix, der Geschichten und Kunstwerke inspiriert, die mindestens bis 1500 v. Chr. zurückreichen, symbolisiert Wiedergeburt, Erneuerung, Unsterblichkeit, Heilung und ewiges Feuer.

In diesem Artikel werden wir kurz die Bedeutung des Phönix in verschiedenen Kulturen beschreiben

Ilustración de un ave fénix, un ave mitológica que podemos encontrar en distintas culturas alrededor del mundo.

Der Phönix ist ein mythologischer Vogel, der wahrscheinlich aus dem alten Ägypten oder dem Nahen Osten stammt. Andere Kulturen, wie die griechische, chinesische und hinduistische, haben jedoch ähnliche Geschichten über übernatürliche Vögel.

Der Phönix ist ein großer Vogel mit violetten, orangefarbenen und goldenen Federn und einer purpurroten Brust. Außerdem wird er oft als ein Vogel mit einem langen Schwanz und einem Kamm aus silbernen und blauen Federn auf dem Kopf beschrieben. Außerdem wird der Phönix als ein Raubvogel beschrieben, der größer als ein Adler ist, aber auch einem Pfau oder einem Kranich ähnelt.

Etymologen glauben, dass der Name Phönix auf den Namen des antiken Mittelmeervolkes der Phönizier zurückgeht. Das griechische Wort phoinix bezeichnet eine violett-rote Farbe. Die Phönizier waren für die Herstellung eines begehrten purpurroten Farbstoffs bekannt. Der Name des Vogels lässt sich also auf die Beschreibung seines bunten Gefieders zurückführen.

Gibt es oder gab es jemals einen Phoenix?

Obwohl der Phönix keine lebende Vogelart war, glauben Historiker, dass er von echten Vögeln wie Adler, Falke, Kranich, Flamingo und Pfau inspiriert wurde.

Tatsächlich haben Archäologen in den Vereinigten Arabischen Emiraten die Überreste eines riesigen Reihers entdeckt, der so groß wie ein Mensch war. Sie glauben, dass der Vogel um 1500 v. Chr. ausgestorben ist.1

Der Legende nach ist der Phönix ein einzigartiger Vogel, der 500 Jahre lang lebt. Wenn er sich dem Ende seines Lebens nähert, baut er ein Nest. Das Nest wird aus aromatischen Pflanzen wie Myrrhe, Kassia, Salbei, Weihrauch und Zimt hergestellt.

Dann schlägt der Phönix mit dem Schnabel gegen einen Felsen, der die Flammen entfacht. Dann schlägt er mit den Flügeln wie mit einem Blasebalg und setzt erst sein Nest und dann sich selbst in Brand.

Die Magie des Phönix besteht darin, dass er, sobald er in den Flammen verbrennt, in seinem Nest wiedergeboren wird. So erhebt sich der Phönix aus der Asche, wie das Sprichwort sagt. Dann sammelt er die Asche und rollt sie in ein mit Myrrhe umwickeltes Ei. Dann fliegt er nach Heliopolis (Ägypten) und bringt das Ei zum Sonnentempel, der den Sonnengott Ra ehrt.

Der Legende nach besitzt der Phönix so viel Kraft, dass seine Tränen alles heilen, was sie berühren, und seine Asche Tote auferwecken kann.

In zahlreichen Kulturen gibt es Geschichten über phönixähnliche Vögel. Diese mythischen Vögel können gemeinsame oder völlig unterschiedliche Wurzeln haben. Historiker glauben jedoch, dass der Phönix von einer ägyptischen Vogelgottheit namens Bennu oder dem mythischen persischen Vogel namens Simurgh inspiriert wurde. Auch wenn der Ursprung des Phönix für immer ein Rätsel bleiben wird, finden Sie hier einige Geschichten über diesen magischen Vogel in verschiedenen Kulturen:

Der Phönix im alten Ägypten

Im 5. Jahrhundert v. Chr. beschrieb der griechische Historiker und Schriftsteller Herodot nach einem Besuch in Ägypten, dass die Ägypter ihm von einem phönixähnlichen Vogel erzählt hätten:

„Es gibt noch einen anderen heiligen Vogel, den Phönix, den ich selbst nur auf Bildern gesehen habe, denn er kommt nur sehr selten zu ihnen, in Abständen von, wie die Einwohner von Heliopolis sagen, fünfhundert Jahren. Und diese sagen, dass es regelmäßig kommt, wenn sein Vater stirbt; und wenn es wie auf dem Bild ist, ist es von dieser Größe und Beschaffenheit, das heißt, einige seiner Federn sind von goldener Farbe und andere rot, und in Umriss und Größe ist es so ähnlich wie ein Adler wie möglich.

Man sagt, dass dieser Vogel (aber ich kann die Geschichte nicht glauben) folgendermaßen vorgeht
: Er bricht von Arabien aus auf, trägt seinen Vater, so sagen sie, zum Sonnentempel (Helios), bestrichen mit Myrrhe, und begräbt ihn im Sonnentempel; und er trägt ihn so: Zuerst formt er ein Ei aus Myrrhe, das so groß ist, wie er es tragen kann, und dann macht er die Probe, es zu tragen, und wenn er die Probe ausreichend gemacht hat, dann höhlt er das Ei aus und legt seinen Vater hinein und verputzt es mit einer anderen Myrrhe an der Stelle, an der er es ausgehöhlt hat, um seinen Vater hineinzulegen, und wenn sein Vater hineingelegt wird, stellt sich heraus (sagen sie), dass er das gleiche Gewicht hat wie er. Und nachdem er es verputzt hat, transportiert er es nach Ägypten, zum Sonnentempel. Das ist es, was man diesem Vogel nachsagt“

Historiker glauben, dass die altägyptische Geschichte des Phönix von den Kranichen oder großen Flamingos inspiriert wurde, die entlang des Nils lebten. Manche vermuten, dass die Hitze, die von den Sandbänken entlang des Nils aufsteigt, wo diese Küstenvögel ihre Eier ablegen, Flammen ähnelt.

Bennu

El ave fénix parece estar inspirado en Bennu, una antigua deidad egipcia.

Den ägyptischen Legenden zufolge war Bennu eine Schöpfergottheit. Es heißt, er sei über das Wasser von Nun, das Wasser des totalen Chaos, geflogen und auf einem Felsen gelandet. Als Bennu auf dem Felsen landete, stieß er einen Urschrei aus, der den Anfang vom Ende des Chaos markierte

Die Geschichten besagen, dass Bennu die Kraft der Selbsterzeugung oder Selbsterschaffung hatte. Bennu wurde nicht nur mit den Göttern Ra und Atum, sondern auch mit dem Gott Osiris in Verbindung gebracht, der über Tod und Wiedergeburt herrschte. Manche glauben sogar, dass der Name Bennu von den ägyptischen Wörtern „Wiederauferstehung“ und „Glanz“ stammt.

So ist es leicht zu verstehen, dass Bennu die Inspiration für die Legende des Phönix sein könnte.

Der Phönix in der persischen Mythologie

El simurg era una ave de la mitología persa que guarda similitudes con el ave fénix.
Simurg

In der persischen Mythologie gibt es zwei mythische phönixähnliche Vögel. Der Simurgh war ein riesiger Vogel, von dem es hieß, er sei groß genug, um einen Elefanten oder einen Wal zu tragen. Nach persischen Legenden ähnelte der Simurgh dem Pfau, hatte aber den Kopf eines Hundes und die Krallen eines Löwen

In den Mythen war der Simurgh so alt, dass er über universelle Weisheit verfügte.
Man glaubte auch, dass er die Erde und das Wasser reinigt, und wie ein Falke galt er als Bote zwischen Erde und Himmel.

Der Huma war ein weiterer mythischer persischer Vogel, der ähnliche Eigenschaften wie der Phönix hatte. Persischen Legenden zufolge hat die Huma nie den Boden berührt. Außerdem wurden sie, wie der Phönix, im Feuer verbrannt und dann regeneriert. Der Huma, ein verheißungsvoller Vogel, wurde auch Paradiesvogel genannt. Sie galten als Geschöpfe des Glücks, die die Fähigkeit besaßen, den Menschen das Königtum zu verleihen.

In der griechischen Mythologie

Die alten Griechen ließen sich von den alten Ägyptern inspirieren und umgekehrt. Es ist daher wahrscheinlich, dass die Griechen ihre Phönix-Mythen auf Bennu oder andere ägyptische übernatürliche Vogelgeschichten zurückführten. Für die Griechen war der Phönix ein Symbol für Unsterblichkeit und Regeneration. Der magische Vogel war jedoch nicht so mächtig wie die Götter selbst.

Im 6. Jahrhundert v. Chr. schrieb der Dichter Hesiod das epische Gedicht Die Gebote des Chiron. Das Gedicht ist in der Stimme von Chiron geschrieben, einem Zentauren, der den großen Krieger Achilles ausgebildet hat. Chiron beschreibt die Macht des Phönix im Verhältnis zu anderen Tieren und zu den Göttern:

„Eine klappernde Krähe überlebt neun Generationen von Greisen, aber das Leben eines Hirsches ist viermal so lang wie das eines Raben, und das Leben eines Raben altert drei Hirsche, während der Phönix neun Raben überlebt, aber wir reichhaarigen Nymphen, Töchter des Zeus, des Trägers der Ägide, überleben zehn Phönixe.“

Römische Mythologie

Moneda de la antigua Roma en la que se representa ave mitológica..

Der Phönix hat die Römer geblendet. Sie sahen in diesem unsterblichen Vogel ein ideales Symbol für die endlose Herrschaft des Römischen Reiches. In der Tat wurde Rom als die Ewige Stadt bekannt. Daher war der Phönix ein passendes Symbol. Die Römer prägten sogar Phönixe auf ihre Münzen.

Vor allem ein römischer Kaiser namens Elagabalus war so besessen vom Phönix, dass er ihn essen wollte. Der Legende nach war Elagabalus überzeugt, dass der Verzehr eines Phönix ihm Unsterblichkeit verleihen würde.

Also schickte er einige seiner Diener aus, um einen solchen zu finden. Die Diener machten sich auf die Suche, fürchteten aber den Zorn ihres Herrn, wenn sie den mythischen Vogel nicht finden würden. Also taten sie ihr Bestes, um an einen exotischen Vogel aus Neuguinea, den Raggiana-Paradiesvogel, heranzukommen. Und sie fütterten den Vogel an ihren Herrn. Leider wurde Elagabalus dadurch nicht unsterblich, da er einige Jahre später starb

Im Christentum und Judentum

Einigen historischen Interpretationen zufolge ähnelt der Vogel im Garten Eden, der manchmal auch als milcham, chol oder hol bird bezeichnet wird, dem Phönix. Der Erzählung nach gab Eva allen Tieren etwas von der verbotenen Frucht zu essen, nachdem sie selbst davon gekostet hatte. Ein Tier weigerte sich jedoch, daran teilzunehmen: ein Vogel, der auf dem Baum der Erkenntnis saß.

Dieser Vogel soll bis zu 1.000 Jahre alt geworden sein. Und wie der Phönix ist er im Feuer gestorben, um aus einem Ei wiedergeboren zu werden, das nicht untergegangen ist. In der jüdischen Mythologie steht der Vogel für Gott, der nicht essen muss und im Feuer nicht vernichtet werden kann

Auch die frühen Christen waren von der Geschichte des Phönix fasziniert. Sie assoziierten es mit der Auferstehung und Unsterblichkeit Christi

Der Phönix in China und Japan

El Feng Huang es un ave mitológica similar al fénix que aparece en la cultura china y japonesa.
Der Feng Huang ist dem Phönix-Vogel ähnlich

In der asiatischen Mythologie ist der chinesische Feng Huang oder sein Äquivalent, der japanische Hou-ou, am ehesten mit einem phönixähnlichen Vogel vergleichbar. Der Legende nach war dieser mythische Vogel schön und hatte den Kopf eines Fasans und den Schwanz eines Pfaus. Es hatte aber auch Teile anderer Tiere, wie den Hals einer Schlange und den Rücken einer Schildkröte.

Der heilige Vogel verkörpert sowohl maskuline als auch feminine Züge. In China steht er daher für das Gleichgewicht von Yin und Yang.

In Japan ist das Hou-ou ein glücksverheißendes Symbol, das erscheint, wenn ein tugendhafter Herrscher geboren wird.

Der Phönix in der Hindu-Mythologie

En la mitología Hindú, Garuda es un ave con características similares al ave fénix.

In der hinduistischen Mythologie wird der Phönix oft mit der Vogelgottheit Garuda verglichen. Wie der Phönix ist auch Garuda ein Sonnenvogel, der dem Gott Vishnu als Reittier dient und ebenfalls mit einer feurigen Färbung aus Rot, Orange und Gelb dargestellt wird.

Nach der hinduistischen Mythologie wurde Garuda durch einen Akt der Selbstaufopferung unsterblich. Seine Mutter wurde von Schlangen versklavt. Um sie zu befreien, musste Garuda sich auf eine epische Suche begeben und ein Gefäß mit Amrit, dem Trank der Unsterblichkeit, erbeuten. Garuda würde den Trank als Lösegeld bei den Schlangen einsetzen, um seine Mutter zu befreien. Obwohl Garuda das Amrit selbst hätte trinken können, tat er es nicht. Vishnu war von seiner Selbstlosigkeit so beeindruckt, dass er Garuda trotzdem Unsterblichkeit gewährte.

Der Phönix ist ein kraftvoller Archetyp des Neubeginns, der Selbstregeneration und der Heilung. Vielleicht haben Sie bereits eine starke Verbindung zu diesem mythischen Vogel oder er ist plötzlich in Ihrem Leben aufgetaucht, sei es in der Kunst, in der Literatur oder in einem anderen Medium. In jedem Fall ist der Phönix ein verheißungsvolles Zeichen für Heilung und Erneuerung in einem Bereich Ihres Lebens.

Der Phönix symbolisiert die ewige Flamme, die für den Glauben, den Willen oder die Leidenschaft in Ihrem Leben stehen kann. Egal, wie oft Sie zurückfallen, der Phönix erinnert Sie daran, dass Sie das Feuer und die Mittel in sich tragen, um zu heilen und wieder neu zu werden.

Neben dem Phönix haben Sie vielleicht noch andere Geisttiere, die Sie auf Ihrem Lebensweg begleiten. Nach den Traditionen der amerikanischen Ureinwohner können Sie sogar mehr als ein Geisttier haben

Wenn Sie vom Phönix träumen, haben Sie viel Glück. Obwohl viele von uns von Tieren träumen, träumen nur wenige von mythischen Tieren.

Die Bedeutungen und Interpretationen von Träumen sind für jeden Menschen individuell. Eines haben wir jedoch alle gemeinsam: Unser Unterbewusstsein belügt uns nicht. Die Analyse der Emotionen, die Sie in Ihrem Traum empfunden haben, kann Ihnen Hinweise darauf geben, was der Traum Ihnen sagen will.

Obwohl Träume von Tieren auf viele Arten gedeutet werden können, hat der Phönix als mythisches Tier eine ganz besondere Bedeutung. Im Allgemeinen können Sie einen Traum von einem Phönix als eine Gelegenheit für Transformation, Erneuerung und Kontinuität sehen.

Ein Phönix-Tattoo ist ein wundervolles Symbol, das der Welt zeigt, dass man sich in gewisser Weise aus der Asche erhoben hat, um sich wieder zu erneuern. Es zeigt, dass man, egal was man in seinem Leben erlebt hat, ein Überlebenskünstler ist. In der Tat haben diese Erfahrungen Sie zu einer aufgeklärteren Version Ihrer selbst geführt.

Ein Phönix-Tattoo kann auch symbolisieren, dass du ein Feuer in dir trägst, das nie erlischt. Das ewige Feuer kann mit Ihrem Glauben, Ihrer Liebe zu einem anderen Menschen oder sogar mit einer erneuerten Liebe und Achtung für Sie selbst zu tun haben. Er kann auch Ihr Engagement für eine Sache, ein Handwerk oder eine andere Unternehmung symbolisieren. Hinter jeder Tätowierung steht eine persönliche Geschichte. Aber hoffentlich Verständnis mehr über die Mythologie und Symbolik des Phönix kann noch tiefere Bedeutungen zu Ihrem Tattoo zu bringen.

nv-author-image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.