Zum Inhalt springen

Bestes Drupal-Hosting Wie wähle ich?

Los mejores servicios de hosting para webs creadas en Drupal.

Suchen Sie nach dem besten Hosting für Drupal? In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie bei der Auswahl der besten Option für das Hosting Ihrer Drupal-Website oder -Anwendung wissen müssen. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, welche verschiedenen Hosting-Optionen es gibt, welche Eigenschaften Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten und welche Unternehmen unserer Meinung nach das beste Hosting für Drupal anbieten

Logo de Drupal, el tercer CMS más utilizado en el mundo.

Drupal ist eine Open-Source-Plattform zur Verwaltung von Inhalten, die kostenlos heruntergeladen und verwendet werden kann. Es besteht aus einer Reihe von Kerndateien, die bei allen Installationen standardmäßig vorhanden sind, sowie aus Plugins und Themes, die zur individuellen Anpassung hinzugefügt werden.

Angesichts der Tatsache, dass WordPress und Joomla sind die beiden anderen populären CMS auf dem Markt. Wir haben sie mit Drupal verglichen, um Ihnen eine bessere Vorstellung von den Funktionen von Drupal zu geben.

Doch bevor wir zu den Vergleichen kommen, hier eine Liste mit allen Gemeinsamkeiten:

  • Kostenlos und quelloffen: Alle oben genannten CMS-Anwendungen sind quelloffen und – was noch wichtiger ist – kostenlos. Diese Systeme werden von starken Gemeinschaften unterstützt und verfügen über Fachwissen und Unterstützung auf hohem Niveau.
  • Programmiersprache: Drupal, WordPress und Joomla sind in der Programmiersprache PHP geschrieben. Alle 3 sind mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche ausgestattet, die nur geringe Programmierkenntnisse erfordert, um sie zu nutzen.
  • Community-gesteuerte Projekte: Aufgrund ihres Open-Source-Charakters werden alle drei Projekte von ihrer starken Entwicklergemeinschaft vorangetrieben. Diese Entwickler pflegen und aktualisieren ihre Plattform im gegenseitigen Interesse.
  • MySQL-Unterstützung: Alle diese beliebten CMS unterstützen MySQL, das beliebteste relationale Datenbankmanagementsystem überhaupt. MySQL ist im Wesentlichen eine Programmiersprache, die für die Abfrage von Daten entwickelt wurde.
  • Plugins und Erweiterungen: Obwohl ihre Namenskonventionen unterschiedlich sind, verwenden alle drei CMS Plugins oder Erweiterungen. Diese dienen als ergänzende Add-ons, um die Software mit zusätzlichen Funktionen zu vervollständigen.
  • Ein-Klick-Installationen: Ein beliebter Begriff unter E-Händlern (weil er großartig ist). Bei der so genannten Ein-Klick-Installation können Nutzer komplizierte Add-ons oder Software mit einem einzigen Klick installieren. Sie werden eingesetzt, um Zeit und Energie zu sparen.
  • Mehrere Quellen des Supports: Der Support ist für alle Drupal, WordPress und Joomla gut besucht. Es gibt mehrere Quellen für Expertenrat, darunter Foren, Live-Chats und offizielle Themen.

Der Quellcode von Drupal wurde ursprünglich als Anwendung für Internetforen geschrieben. Ihr Gründer, Dries Buytaert, hat einen Doktortitel in Informatik.

Buytaert leitet jetzt ein Unternehmen namens Acquia, das sich auf die Unterstützung von Drupal spezialisiert hat und 300 Mitarbeiter beschäftigt. Acquia hat die Umstellung der Website whitehouse.gov auf die Drupal-Plattform unterstützt.

Nach bescheidenen Anfängen hat Drupal Core heute 1,4 Millionen Nutzer (offizielle Drupal-Statistik). Sie ist Eigentum der Drupal Association, einer gemeinnützigen Organisation, die sich der Förderung von Drupal widmet.

Im modernen Web ist Drupal darauf ausgelegt, Inhalte zu unterstützen. Es ermöglicht Unternehmen, benutzerdefinierte Inhaltstypen auf unbegrenzte Weise zu indexieren und anzuzeigen, ist also nicht auf normale Blog- oder E-Commerce-Formate beschränkt. Das ist der Grund, warum viele Unternehmen Drupal den Alternativen vorziehen.

Nachdem wir nun einige der Gemeinsamkeiten zwischen den dreien kennen, wollen wir sehen, wie sie sich im Vergleich zueinander verhalten. Da dieser Artikel Drupal gewidmet ist, werden wir uns mehr mit diesem CMS beschäftigen als mit den anderen beiden

Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche von Drupal ist etwas kompliziert, was sie für Anfänger weniger geeignet macht. Das Hinzufügen von Inhalten zu Ihrer Website ist einfach, aber das Ändern des Erscheinungsbildes Ihrer Website ist nicht so intuitiv.

Andererseits ist WordPress das am einfachsten zu bedienende der drei Systeme, insbesondere für Anfänger. Das WordPress-Bedienfeld ist intuitiv und leicht zu navigieren.

Joomla ist ein bisschen einschüchternder für Anfänger mit seinem vollen Dashboard voller leistungsstarker Funktionen.

Erweiterungen

Sowohl für Drupal als auch für WordPress gibt es Zehntausende von Erweiterungen. In Drupal werden sie Module genannt, in WordPress Plugins. In Drupal müssen diese manuell auf Ihrer Website installiert werden, da es keine Ein-Klick-Installationen wie in WordPress gibt.

Joomla hat auch Erweiterungen, aber nicht so viele wie WordPress oder Drupal. Für die Nutzer ist es komplizierter, sie zu ihrer Website hinzuzufügen, da sie sie manuell installieren müssen.

Was kann man mit ihnen machen?

Drupal ist das leistungsfähigste der drei CMS. Doch diese Macht hat ihren Preis. Die Benutzer benötigen Kenntnisse in CSS, HTMP und PHP, um die Funktionen der Software nutzen zu können.

Drupal erfordert ein gewisses Maß an technischem Wissen, und Entwickler haben mit Root-Zugriff die volle Kontrolle über die Anpassung.

Andererseits eignet sich WordPress sehr gut für Blogs, kleine und mittlere Websites und kleine E-Commerce-Shops.

Joomla kann größere Websites verwalten, einschließlich komplizierterer E-Commerce-Shops oder Websites für soziale Netzwerke.

Nun, da Sie eine bessere Vorstellung von Drupal im Vergleich zu anderen CMS-Programmen haben, lassen Sie uns mehr darüber erfahren, was es tatsächlich tut.

Es gibt Dutzende von Dingen, die man über Drupal lernen kann, da es sich um eine komplexe und vielseitig einsetzbare Software handelt, die für die professionelle Erstellung von Websites konzipiert wurde.

Drupal für die Website-Entwicklung verwenden

Die Stärke von Drupal ist jedoch seine Komplexität und robuste Architektur. Es gibt mehrere Gründe, warum Drupal als bessere Alternative für größere Projekte angesehen wird.

Drupal eignet sich am besten für Websites, von denen erwartet wird, dass sie wachsen oder ein hohes Verkehrsaufkommen haben. Es hat eine große Anhängerschaft unter Medienkunden, großen E-Commerce-Shops und Spitzenuniversitäten. Drupal ist auch das Framework für viele Websites der US-amerikanischen und britischen Behörden.

Flexibilität für mehrere Skripte

Es ist auch dafür bekannt, sehr flexibel zu sein, so dass Unternehmen mit einer einzigen Drupal-Installation problemlos eine breite Palette von Skripten ausführen können. Im Gegensatz zu Joomla ist Drupal nicht für die Unterstützung von Webanwendungen konzipiert, obwohl einige Benutzer es für diesen Zweck konfigurieren.

Und obwohl WordPress als Blogging-Plattform sinnvoller ist, kann es nicht wie Drupal beliebig erweitert werden.

Wenn Sie sich mit WordPress auskennen, wissen Sie, dass eine Sache, die die Leute an diesem CMS lieben, die große Anzahl und Vielfalt an Plugins ist. Drupal hat seine eigene Version von Plugins, genannt Module. Diese helfen Ihnen, die spezifischen Funktionen zu erstellen, die Sie auf Ihrer Website haben möchten.

Herunterladen und Installieren von Drupal-Modulen

Drupal ist wie WordPress auf PHP aufgebaut. Ein Drupal-Modul ist mehr oder weniger eine PHP-Datei, die die Funktionalität der Website steuert. Die Installation von Drupal-Modulen ist nicht so einfach wie die Installation eines WordPress-Plugins. Hier ist ein kurzer Überblick:

  1. Finden Sie ein Drupal-Modul Ihrer Wahl.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie die Datei ‚.gz‘ auswählen.
  3. Laden Sie das Modul auf Ihren lokalen Computer herunter.
  4. Gehen Sie zu Ihrem Drupal-Kontrollzentrum.
  5. Installieren Sie das Modul direkt von Ihrem Computer aus.

Sie können auch die Verwaltungskonsole von Drupal, drush, verwenden, um alles über eine einzige Schnittstelle herunterzuladen und zu installieren.

Sicher, das klingt einfach. Sie müssen kein Computergenie sein, um dies zu tun. Es sind nur ein paar Schritte mehr als die Ein-Klick-Installationen, die wir von WordPress-Plugins kennen

El mejor hosting para Drupal.

Drupal ist für die Installation auf dem LAMP-Stack konzipiert: Linux, Apache, MySQL und PHP.

Die neueste Version ist Drupal 9. Die meisten Webhosting-Unternehmen bieten LAMP-Stack-Hosting an. Es kann auch auf Nginx oder Microsoft IIS (Windows) installiert werden.

Grundlegende Installationsanforderungen

Die Kernel-Installation nimmt 15 MB Speicherplatz in Anspruch. Denken Sie daran: Sie benötigen mehr Speicherplatz für Themen, Module und Inhalte. Drupal empfiehlt 60 MB Speicherplatz für komplexere Websites.

Sie müssen sicherstellen, dass sich Ihre Datenbank auf demselben Rechner befindet wie die Dateien Ihrer Website. Dies ist zwar keine Voraussetzung, aber es macht einen großen Unterschied bei der Ressourcennutzung. Wenn sich Ihre Datenbank an einem anderen Ort befindet, kann Ihr Host Drupal ohne ausgefeiltes Caching ablehnen.

Drupal-Systemanforderungen

Hier finden Sie einige detailliertere Systemanforderungen für Drupal 8. Bevor Sie sich für ein Drupal-Hosting-Angebot entscheiden, empfehlen wir Ihnen jedoch, zunächst die offizielle Drupal-Website zu konsultieren.

  • Unterstützte Browser: Chrome, Safari, Firefox, Microsoft Edge, Opera Mobile: Safari iOS, Firefox ESR, Explorer, Chrome (Android und iOS), UC Browser, Opera Mini, Samsung Internet
  • Empfohlene Datenbankserver: MySQL, MariaDB, Percona, PostgreSQL, SQLite
  • EmpfohleneWebserver: Apache, Nginx, Microsoft IIS
  • PHP-Anforderungen: Version 7.2 und höher.
Tipos de hosting para webs hechas en Drupal.

Beginnen wir mit den günstigsten und besten Drupal-Hosting-Optionen für Websites mit weniger Traffic und gehen dann zu den Hosting-Lösungen auf Unternehmensebene über.

Gemeinsames Hosting für Drupal

Wie der Name schon sagt, ermöglicht es Ihnen, Ressourcen wie Webserver, Datenbanken, Speicherplatz usw. mit mehreren Websites gemeinsam zu nutzen. Infolgedessen werden Ihrer Anwendung nur begrenzte Ressourcen zugewiesen, so dass sie nicht in der Lage ist, einen hohen Datenverkehr zu bewältigen.

Sie haben keinen Zugriff auf den Webserver und können keine Parameter wie PHP/MySQL-Parameter, php.ini-Werte oder Apache/Nginx-Einstellungen ändern. Auch die Betriebszeitgarantie ist bei Shared Hosting schlecht. Auch die Sicherheit und die Leistung sind nicht besonders gut.

Shared Hosting ist viel billiger als andere Alternativen und wird für kleinere Websites mit weniger Traffic empfohlen. In der Regel wird ein cPanel zur Verfügung gestellt, für das keine Programmierkenntnisse oder Kenntnisse über das Hosting einer Website erforderlich sind.

Mit einem einfachen Upload der Code-Basis und ein paar Konfigurationen ist Ihre Website einsatzbereit

Vorteile

  • Für die Einrichtung sind keine Programmier- oder Serverkenntnisse erforderlich
  • Billigstes Hosting

Benachteiligungen

  • Kein Zugang zum Server
  • Weniger Ressourcen werden für die Website bereitgestellt
  • Schlechte Ladezeiten bei hohem Verkehrsaufkommen
  • Nicht vollständig sicher
  • Kann keine zusätzliche Software wie Redis oder Solr installieren

VPS für Drupal

VPS ist die beste Drupal-Hosting-Option; viel besser als Shared Hosting, selbst für eine kleine Website. Es ist kostengünstig und gibt Ihnen Root-Zugriff auf den Server, damit Sie ihn an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Es ist perfekt für jeden, der die grundlegenden Unix/Linux/Windows-Befehle versteht und weiß, wie man Drupal und den AMP-Stack (Apache, MySQL und PHP) konfiguriert. Da Sie Root-Zugriff auf den Server haben, können Sie den für Ihre Website wichtigen Anwendungen mehr RAM zuweisen.

Die meisten VPS-Provider bieten die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher und den Speicherplatz des Servers zu erhöhen, ohne dass der Server neu konfiguriert werden muss. Sie können diese Funktion nutzen, um die Ressourcen zu erhöhen, falls mehr Datenverkehr als erwartet auftritt. Sie können auch zusätzliche Software wie Redis, Solr und Varnish installieren, um die Leistung Ihrer Website weiter zu verbessern.

Die Wartung Ihres eigenen VPS kann etwas schwierig sein, da Sie sich um Updates kümmern, bewährte Sicherheitspraktiken befolgen und Serverressourcen bei Bedarf manuell ändern müssen. Auch mit Root-Passwörtern und SSH-Schlüsseln muss man vorsichtig sein. Wenn Sie sie verlieren, riskieren Sie den Verlust aller Daten auf dem Server. Wenn Sie mit einem Root-Benutzer auf Server zugreifen, besteht die Gefahr, dass Sie versehentlich Daten löschen oder eine falsche Konfiguration vornehmen.

Vorteile

  • Günstiger im Vergleich zu Cloud-Servern oder Managed Hosting
  • Möglichkeit zur Installation von Zusatzsoftware wie Redis und Solr
  • Kann zum Hosten mehrerer Websites verwendet werden
  • Volle Kontrolle über den Server, um zu installieren, was Sie brauchen, und ihn nach Ihren Bedürfnissen zu konfigurieren
  • Möglichkeit, die den Anwendungen zugewiesenen Ressourcen zu ändern

Benachteiligungen

  • Erfordert Kenntnisse in der Serververwaltung
  • Sie müssen mehrere Umgebungen für dieselbe Website manuell verwalten
  • Kann leicht gehackt werden, wenn die besten Sicherheitsverfahren nicht befolgt werden

Cloud-Hosting für Drupal

Es ist üblich, mehrere Instanzen bei einem der gängigen Cloud-Anbieter wie AWS, Google oder Azure einzurichten und diese für das Hosting einer Drupal-Website zu nutzen. Alle Service-Provider bieten separate Dienste für das Hosting verschiedener Komponenten einer Drupal-Anwendung an.

Die Datenbank, die Codebasis, die Cache-Engine, das Such-Backend usw. können auf verschiedenen virtuellen Maschinen laufen. Dadurch wird die Leistung Ihrer Anwendung erheblich gesteigert. Fortgeschrittene Benutzer können auch Load Balancer einrichten oder sogar Kubernetes zum Hosten ihrer Anwendungen verwenden. Alle Cloud-Plattformen bieten Sicherheit auf Unternehmensniveau für Ihre Daten und den Zugang zur Infrastruktur. Websites mit hohem Verkehrsaufkommen sollten Cloud-Hosting bevorzugen, um die Ladezeiten zu verkürzen und die Betriebszeit zu maximieren.

Drupal bietet mehrere beigetragene Module und eine Reihe von Ressourcen für das Hosting von Anwendungen in der Cloud. Mit der richtigen Konfiguration können Sie die von Cloud-Plattformen angebotenen ergänzenden Dienste in vollem Umfang nutzen.

Eine Cloud-Plattform gilt als teure Drupal-Hosting-Option, da sie Ihnen fast alles berechnet, was Sie nutzen, multipliziert mit Ihrer Nutzung. Außerdem benötigen Sie einen Fachmann mit guten Kenntnissen der Cloud-Installation und -Konfiguration.

Vorteile

  • Sichere Hosting-Umgebung
  • Hohe Leistung zur problemlosen Bewältigung großer Verkehrslasten
  • Verwendet die besten Prinzipien der Arbeitslastverteilung
  • Bietet die Möglichkeit, die einer Website zugewiesenen Ressourcen einfach zu ändern
  • Bietet die Möglichkeit, die einer Website zugewiesenen Ressourcen einfach zu ändern
  • Nutzung neuer Technologien wie Kubernetes und Elastic Beanstalk zur Automatisierung der Skalierung
  • 100%ige Betriebszeitgarantie

Benachteiligungen

  • Erfordert ein sehr gutes Verständnis der Cloud-Infrastruktur, um auch nur eine einfache Website zu hosten
  • Teuer im Vergleich zu VPS und Shared Hosting
  • Die Behebung von Problemen auf der Infrastrukturebene kann schwierig sein

Verwaltetes Hosting für Drupal

Viele Websites sehen sich mit Herausforderungen konfrontiert, wie z. B. hohen Ausfallzeiten, der Notwendigkeit, die Infrastruktur von einem Fachmann verwalten zu lassen, oder sehr hohen Kosten bei allen bisher besprochenen Arten von Hosting. In dem Bestreben, eine ideale Lösung für Website-Besitzer zu bieten, haben viele zuverlässige Plattformen damit begonnen, verwaltete Hosting-Dienste anzubieten.

Managed-Hosting-Anbieter kümmern sich um die Wartung der Infrastruktur, die Systemaktualisierung und den Schutz vor verschiedenen Arten von Angriffen. Sie bieten eine einfache Benutzeroberfläche, um Ihren Anwendungscode zu pushen, Dateien hochzuladen und verschiedene Entwicklungsumgebungen problemlos zu verwalten.

Die CI/CD-Konfiguration ist dank vorkonfigurierter Vorlagen ebenfalls sehr einfach, was es zu einer der besten Drupal-Hosting-Optionen macht. Die einfache Skalierung und Lastverteilung ist ebenfalls gewährleistet. Die besten verwalteten Hosting-Plattformen für eine Drupal-Website sind Acquia Cloud, Platform.sh und Pantheon.

Bei dieser Option mag es so aussehen, als würden Sie zu viel für das Hosting ausgeben und müssten zwischen Komfort und Budget wählen. Es kann schwierig sein, Ihre Website mit anderen Anwendungen zu integrieren, die auf anderen Plattformen gehostet werden, da Sie keinen Zugang zur virtuellen privaten Cloud haben.

Es kann vorkommen, dass Sie eine andere Technologieanwendung nicht integrieren können, weil Ihr Anbieter sie nicht unterstützt.

Vorteile

  • Ermöglicht den einfachen Start von Websites im Unternehmensmaßstab
  • Hohe Leistung
  • Gute Sicherheit
  • Engagiertes Unterstützungsteam
  • Keine Probleme mit der Verwaltung der Infrastruktur oder der Aufrüstung
  • Mit garantierter Betriebszeit

Benachteiligungen

  • Teuer im Vergleich zu anderen Optionen
  • Die Integration mit externen Anwendungen ist in mehreren Fällen nicht gut
  • Abhängig von Anbietern für zusätzliche Funktionen
Cómo elegir el mejor hosting para tu web Drupal.

Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, Drupal für Ihre Website zu verwenden, müssen Sie den richtigen Hosting-Service finden. Bei der Wahl des besten Hostings für Ihre Drupal-Anwendung gibt es viele Möglichkeiten. Die Wahl der richtigen Website, die den Bedürfnissen der Software und Ihrer potenziellen Nutzer entspricht, ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Website. In der extrem wettbewerbsorientierten Geschäftswelt des 21. Jahrhunderts muss Ihre Website so gut wie möglich funktionieren. Kunden werden sich anderswo umsehen, wenn sie mit der Funktionalität oder Reaktionsfähigkeit Ihrer Website nicht zufrieden sind.

Sie sollten die Wahl des Hosting-Standorts auch aus der Perspektive der Person oder der Personen betrachten, die die Drupal-Anwendung erstellen. Die notwendigen Werkzeuge sollten leicht verfügbar sein, ebenso wie die technischen Ressourcen, die zum Schutz der Anwendung und ihrer Daten erforderlich sind.

Die folgende Liste enthält die unserer Meinung nach wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl eines Drupal-Webhosters zu berücksichtigen sind. Das von Ihnen gewählte Hosting muss all diese Anforderungen erfüllen, um ein erfolgreiches Projekt zu gewährleisten, das auch in Zukunft wachsen kann.

Technische Anforderungen

Der von Ihnen gewählte Hosting-Provider muss in der Lage sein, die technischen Mindestanforderungen für den Betrieb einer Drupal-Site zu erfüllen, sowohl in Bezug auf die Hardware als auch auf die Software. Sie können sich für Cloud-VPS-Hosting oder dediziertes Hosting entscheiden. Das brauchen Sie dazu:

Hardware

  • Ein Dual-Core-Prozessor mit 2 GHz oder mehr;
  • Ein 64-Bit-Betriebssystem, vorzugsweise mit Linux;
  • Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher;
  • Mindestens 120 GB verfügbarer Festplattenspeicher.

Software

  • Drupal-Code
  • PHP ist erforderlich und muss cURL, DomDocument und SimpleXML unterstützen
  • Es wird ein Apache-Server empfohlen, obwohl es möglich ist, Drupal auf anderen Servern laufen zu lassen
  • Apache Solr und Java erforderlich, wenn Sie das Drupal-Toolkit verwenden möchten
  • Ein Datenbanksystem ist erforderlich, und MySQL ist die empfohlene Lösung aufgrund seiner Kompatibilität mit dem Drupal-Toolkit.

Geschwindigkeit

Einer der wichtigsten Aspekte einer Website oder Webanwendung ist die Geschwindigkeit, mit der sie auf Benutzeranfragen reagiert. Es wird geschätzt, dass eine Verzögerung von mehr als drei Sekunden zum Verlust von mehr als der Hälfte Ihrer mobilen Nutzer führen kann

Während einige der Probleme mit der Ladegeschwindigkeit durch Komprimierung und Optimierung gelöst werden können, ist die Leistung des Servers hinter Ihrer Website ein entscheidender Faktor für ihre Reaktionsfähigkeit. Wenn eine Hosting-Plattform an Popularität gewinnt, können ihre Ressourcen überlastet werden, was zu einer geringeren Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit führen kann.

Betriebszeit

Ihre Website muss funktionstüchtig sein, um Besucher anzuziehen und Ihrem Unternehmen zu dienen. Ihr Drupal-Hoster sollte bereit sein, Service Level Agreements (SLAs) zu akzeptieren, die den Mindestprozentsatz an Betriebszeit festlegen, den er zu garantieren bereit ist. In dieser Situation sollten Sie Zahlen im Bereich von 99,99 % sehen, was bedeutet, dass Ihre Systeme im Wesentlichen immer für Ihre Benutzer verfügbar sind.

Sicherheit

Die Aufrechterhaltung der Sicherheit Ihrer Datenressourcen ist eine entscheidende Komponente Ihres Drupal-Hostings. Ihr Hosting-Dienst sollte eine Netzwerksicherheit bieten, die sicherstellt, dass nur befugte Benutzer auf Datenbestände zugreifen können. Zum Schutz der Daten im Ruhezustand und bei der Übertragung sollte Verschlüsselung eingesetzt werden, vorzugsweise mit Schlüsseln unter Ihrer Kontrolle.

Einhaltung der Datenschutzgesetze

Abhängig von der Art der Geschäfte, die Sie auf Ihrer Drupal-Website betreiben, oder der Art der Daten, die Sie über Ihre Kunden sammeln, unterliegen Sie möglicherweise einem oder mehreren gesetzlichen Standards wie HIPAA oder PCI DSS. In einigen Fällen, wie z. B. beim PCI-Hosting, beziehen sich diese Vorschriften auf die Aufbewahrung von Sicherungskopien zur Absicherung möglicher rechtlicher Schritte

Datenschutzbestimmungen wie die des HIPAA oder der GDPR legen fest, wer auf die in Ihren Datenbanken gespeicherten sensiblen Informationen zugreifen darf. HIPAA-konforme Hosting-Anbieter müssen zum Beispiel Systeme anbieten, die den Richtlinien des Gesundheitswesens entsprechen und Ihren Anforderungen genügen.

Automatisierte Sicherung und Wiederherstellung

Die Einbindung einer automatisierten Backup-Lösung in Ihr Hosting ist ein wesentlicher Bestandteil der Datensicherung. Wenn ein Server oder ein Speichergerät ausfällt, müssen Sie sicher sein, dass Ihre Daten gesichert wurden und für eine rechtzeitige Wiederherstellung verfügbar sind

Dies ist ein weiterer Bereich, in dem ein SLA sinnvoll sein kann, um die maximale Zeitspanne festzulegen, die der Anbieter für die Wiederherstellung Ihrer Systeme benötigen kann, ohne eine Vertragsstrafe zu zahlen. Die Lebensfähigkeit Ihres Unternehmens hängt oft von der Verfügbarkeit zuverlässiger Sicherungs- und Wiederherstellungsverfahren ab. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Anbieter dies gut abgedeckt hat.

Entwicklungsplattformen und Arbeitsabläufe

Wenn Ihre Anwendung nicht völlig statisch ist, müssen Sie Test- und Entwicklungsoptionen in Ihren Drupal-Hostingvertrag aufnehmen. Sie sollten über eine Test- und Entwicklungsumgebung verfügen, mit der Sie Ihre Website verbessern und Änderungen vornehmen können, ohne Ihre Produktionssysteme anzufassen.

Kundenbetreuung

Wenn Sie Probleme mit irgendeinem Aspekt Ihres Drupal-Hostings haben, müssen Sie sicher sein, dass Sie schnell den technischen Support bekommen, den Sie brauchen. Der Kundendienst ist eines der wichtigsten Merkmale eines hochwertigen Hostings, und Sie sollten ihn zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichen können.

Reputation

Jeder, der schon einmal längere Zeit im Internet gesurft hat, weiß, dass man sich das Wissen anderer Nutzer zunutze machen kann, um seine Erfahrungen zu verbessern und viel Zeit und Ärger zu sparen. Wir alle haben uns vor einem Kauf Bewertungen angesehen, um das beste Produkt oder die beste Lösung für unsere Bedürfnisse zu finden. Sie sollten die gleiche Strategie anwenden, wenn Sie einen Drupal-Hosting-Anbieter beauftragen.

Preis

Der Betrag, den Sie für den Betrieb Ihrer Website zahlen, wirkt sich auf ihre potenzielle Rentabilität aus. Sie möchten zwar sicherstellen, dass Ihnen nicht zu viel berechnet wird, aber sich einfach für die günstigste Alternative zu entscheiden, ist vielleicht nicht die beste Entscheidung. Ein wenig mehr für solide Datensicherung, Sicherheit und Compliance zu bezahlen, sollte als legitimer Kostenfaktor für die Geschäftstätigkeit angesehen werden. Die finanziellen Einsparungen sind irrelevant, wenn Ihre Daten verloren gehen oder gefährdet sind.

nv-author-image

Mit einem Abschluss in Psychologie und einer Leidenschaft für Flamenco-Gitarre und Brettspiele hat mich mein beruflicher Weg tief in den komplexen Zusammenhang zwischen menschlichem Verhalten und Marketing geführt. Über die Jahre habe ich meine Fähigkeit verfeinert, Marktrends und Verbraucherreaktionen zu analysieren und zu interpretieren. Im The Color Blog verbinde ich meine psychologischen Erkenntnisse mit meiner Liebe zum Schreiben und biete einzigartige Perspektiven auf Marketing, Geschichte und die menschlichen Interaktionen, die unser digitales Zeitalter prägen.View Author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert